Schlagwort-Archiv: Touren

Schluß mit Grip :-)

Herbstlaub auf den Strassen
Herbstlaub auf den Strassen

Der Herbst ist da, man kann es einfach nicht leugnen, leider! Wenn man sich die Strassen jetzt anschaut kann man einfach nur jammern. Alles voller Laub, nasser Flecken und Dreck von Landwitschaftsfahrzeugen (auch Traktor genannt).

Jetzt lässt sich nur noch gemütlich dahin rollen. Nichts mehr mit Kurvenjagen und Rasten schleifen lassen. Hoffentlich ist bald wieder Frühling. Naja, jetzt habe ich bestimmt wieder mehr Zeit zum bloggen :-)

Reifen

Soweit runter hatte ich einen Reifen noch nie! Letze Woche hatte ich einen Kunden in Wuppertal zu besuchen. Alles was ich für diesen Besuch brauchte, passt in einen Rucksack. Das Wetter war Prima, also los, rauf aufs Mopped. Von Hanau nach Wuppertal und zurück sind knapp 480km. Die A45 ist eine schöne kurvige und auch nicht so stark befahrene Dosenbahn. Sonntags drauf gings dann nochmal für ne kleine Runde in den Vogelsberg. Beim tanken sprach mich jemand auf die hellen Stellen an meinen Hinterreifen an…… Nach der längeren Autobahntour war das Profil in der Mitte des Reifens weg. Aber das die Karkasse (heißt das so?) so schnell zum Vorschein kommt, hätte ich nicht gedacht. Heute hatte ich gleich einen Termin für einen neuen Schlappen :-)

reifen

1. Tagestour mit unserer Tochter!

Sheila auf der XBRHeute am Ostermontag ist es dann soweit: Wir starten die 1. Tagestour mit unserer Tochter Sheila. Wir haben uns für diese Tour insgesamt 130 km vorgenommen. Ziel: Die Vogelburg in Weilrod im Taunus. Wir starten bei strahlendem Sonnenschein heute morgen um 09.30 Uhr. Nicole fährt auf der Estrella, Sheila und ich nehmen die Honda XBR. 2 gemütliche Motorräder für eine gemütliche Tour. Bei fast keinem Verkehr durchqueren wir Frankfurt. Ab Oberursel geht es dann in den Taunus hinein. Der Sheila macht es sichtlich Spaß sich mit mir in die Kurve zu legen. Nach etwas mehr als 1h Fahrtzeit erreichen wir unser Ziel und verbringen einige schöne Stunden in der Vogelburg. Kleiner Tip für die Grillfreunde: dort gibt es jedes Wochenende köstlichen Spießbraten, den kann man nur empfehlen. Auf dem Rückweg machen wir noch einen Zwischenstop am Sandplacken. Kaffee für Nicole und mich und ein leckeres Eis für die kleine Bikerin.

Danach gehts wieder einmal quer durch Frankfurt. Müde aber zurfrieden erreichen wir unser zuhause. Sheila ist sehr müde, bezeichnet aber die Fahrt als ein schönes und vor allem großes Abenteuer. Ihre 1. große Motorradtour……..

2x Moppeds am SandplackenSheila auf der EstrellaPapagei aus der Vogelburg

Meine Tochter und das Motorrad fahren!

Seit über 1 Jahr hat sie genörgelt das Sie auch Motorrad fahren will. Als wir Anfang der Jahres auf der Motorradmesse in Sinsheim waren konnte Sie sich durchsetzen: Im Alter von 8 Jahren bekam Sie ihre 1. Motorradjacke. Ich dachte damit ist sie erst einmal zufrieden, dem war aber nicht so. Wenige Wochen später besuchten wir Tante Louis und ergänzten die Ausrüstung um einen Helm und Lederhandschuhe. Jetzt ist Sie also für die ersten kleineren gemeinsamen Fahrten gerüstet.

Erst mal langsam, nur innerhalb der Ortschaft drehten wir 2-3 kleinere Runden. Es machte ihr Super viel Spaß bei mir hinten drauf zu sitzen. Meine Frau begleitete uns jedesmal auf einem 2. Motorrad. Wir vereinbarten, wenn es ihr zu schnell ist, soll Sie links an der Jacke ziehen. Wenn es Ihr zu langsam ist soll sie rechts ziehen.

Als meine Frau uns auf einer zweispurigen Strasse überholte, zobbelte Sie so toll an meiner rechten Seite, das die ganze Maschine gewackelt hat. :-) 2 etwas” größere” Runden von ca. 35km haben wir jetzt auch schon zurück gelegt. Es hat ihr jedesmal viel Freude gemacht mit mir unterwegs zu sein. Sie liebt die tolle Aussicht und den Geruch beim fahren. Ihre Motorradausrüstung hat einen Ehrenplatz und Sie fragt fast täglich, wann wir wieder fahren werden……

Sheila auf dem Motorrad

1.März – Sonne – los gehts

Na also! Da scheint die Sonne und die Temperatur liegt bei angenehmen 10 Grad und das auch noch + :-). Also was macht ein Biker nach einem langen kalten Winter an so einem Tag? Rein in die Klamotten und rauf aufs Mopped. Unterwegs stellte ich fest, daß fast alle Biker diese Idee hatten. Auch die meisten Rabatt Märkchen dürfen ab heute wieder auf die Strasse. Nach ungefähr 50x “die linke zum Gruß” habe ich aufgehört zu zählen. Meine Ausfahrt führte mich zum nahegelegenen Engländer. Allerdings wars da dann doch noch irgendwie ziemlich kalt. Auch oben auf dem Engländer nutzten nur wenige die Rastmöglichkeit in der Kneipe. Zum stehen, quatschen und Moppeds gucken ists dann halt doch noch zu frisch :-)

oben auf dem Engländer 2
oben auf dem Engländer

Kennt Ihr das?

Feierabend! Schon auf dem Nachhauseweg wird irgendwie automatisch das Wetter gecheckt. Ist die Strasse trocken? Was macht die Außentemperatur. Der Grip ist heute bestimmt klasse….. usw. Kaum zuhause angekommen schaust du nach ob die Motorrad Klamotten noch alle da sind wo sie sein sollten. Instinktiv checkst du ab, ob die nächsten 2-3 h Zeit ist. Was muß noch vorher erledigt werden, was kann warten. Hat die Familie noch irgendwelche Wünsche? Meist sieht man dir schon an dem nervösen rumgezapel an, was du vor hast…. OK, du hast dich dazu entschieden die nächsten Stunden auf dem Bock zu verbringen. Rein in die Montur und ab in die Garage. Das umziehen, der anschließende kurze Check der Technik und das anlassen des Motors bringt dich schon in die richtige Stimmung. Dann geht es los, du fährst, die Strasse gehört dir. Was fahren wir heute, Hausstrecke oder mal in die andere Richtung….. egal, der Weg ist das Ziel :-)

Biken an Heiligabend

Was macht man mit seinem Motorrad am 24.12? Wen man in der Nähe des Großen Feldbergs zuhause ist, gibt es dafür eigentlich nur eine Antwort:

Man fährt zu dem coolsten Motorradevent des Jahres auf eben diesen Berg. Hunderte von Motorrädern haben an diesem Tag dieses eine Ziel. Und je höher man kommt, mit jeder Kurve den Berg hoch wird es gefühlte 5  Grad kälter……..