Darum kaufen Sie sich besser einen Neuwagen

Es gibt viele gute Gründe warum Sie bedenken sollten einen Neuwagen zu kaufen. Gebrauchtwagen können Risiken bedeuten. Ein Risiko ist der falsche Tachostand. Weniger ist mehr und darum wird schätzungsweise bei über 30 Prozent der Gebrauchtwagen der Kilometerstand ein wenig heruntergedreht. Es gibt am Zähler selbst kaum Möglichkeiten, diese Veränderungen nachzuweisen, doch kann der versierte Käufer diese mit einem geschulten Blick den falschen Lebenslauf des Fahrzeugs schnell aufdecken.

Was kann man tun?

Das Erste, was man sich anschauen sollte, ist das Serviceheft. Ist es lückenlos und sind alle Service-Intervalle von einem Fachbetrieb sauber protokolliert worden? Wenn es hier zu Lücken oder Zweifeln kommt, sei es dadurch, dass das Serviceheft „verloren“ wurde oder Ähnliches, sollte man weitere Nachforschungen anstellen.

Mithilfe der Seriennummer kann man beim Hersteller anfragen, ob ihm dieses Fahrzeug bekannt ist. Alle Vertragswerkstätten tragen ihre Inspektionen, Reparaturen, Fahrgestellnummer und vieles mehr in eine zentrale Datenbank ein. Auf diese Weise können Unstimmigkeiten aufgedeckt werden.

Welche Möglichkeiten gibt es noch?

Der Gang zur Vertragswerkstatt und die Abfrage brauchen Zeit und manch einem Autokäufer dauert dies zu lange. Es lässt sich aber auch auf andere Weise die Diskrepanz zwischen Kilometerstand und tatsächlicher Fahrzeugnutzung feststellen. Der Käufer sollte sich alle Verschleiß- und Abnutzungserscheinungen des Fahrzeugs näher anschauen. Dazu zählt der Schaltknauf, das Lenkrad, die Pedale, die Sitze und die Griffe. Spiegelt deren Abnutzung die ungefähre Kilometerleistung wieder? Ein Fahrzeug unter 100.000 Kilometer hat hier kaum Verschleiß, dieser setzt erst später ein. Es kann helfen, Autos mit gleicher Kilometerleistung in diesem Bezug zu vergleichen.

Diese Verschleißerscheinungen sind oft der treffsicherste Anhaltspunkt, um einen falschen Kilometerstand aufzudecken. Wer ganz sichergehen möchte, der sollte sich aber an den Hersteller selbst wenden und ihn um Mithilfe bitten. In der Regel findet man hier die benötigte Unterstützung, um die Zweifel aufzulösen.

Am allerbesten ist jedoch ein Neuwagenkauf. Darum gehen Sie am besten allen Problemen aus dem Wege und kaufen sich ein fabrikneues Fahrzeug.