Die Ampel

Eine Ampel kommt dort zum Einsatz, wo das Verkehrsaufkommen besonders hoch ist und die gängigen Vorfahrtsregeln nicht mehr ausreichen oder der Rückstau groß ist. Hier kann sie ein wahrer Segen sein, wenn sie zu den Stoßzeiten für einen flüssigen Ablauf im Verkehr sorgt.

Auch wenn die Ampel so manchen Autofahrer zur Verzweiflung bringt, weil er glaubt, für ihn sei sie immer rot, gibt es eine intelligente Steuerung. Diese sorgt für eine harmonische Abstimmung zwischen allen Ampeln auf einer Straße und kann dafür sorgen, dass die Autos auf der sogenannten grünen Welle ohne Unterbrechung an ihr gewünschtes Ziel gelangen, ohne sich aufregen zu müssen.

Doch es geht nicht nur ums aufregen

Die grüne Welle oder vielmehr die intelligente Ampelsteuerung bringt für die Stadt erhebliche Vorteile. Im Zuge der letzten Jahre heizte die Debatte um die erhöhte CO₂ Belastung die Gemüter der Republik mächtig auf. Die Auseinandersetzung hatte zuweilen etwas Religiöses bis Archaisches, doch in der Sache gibt es kaum einen Widerspruch. Denn wenn die Luft schlecht ist, muss dringend gehandelt werden und entsprechende Maßnahmen müssen ergriffen werden.

Die grüne Welle sorgt für ein flüssiges Vorwärtskommen, dadurch minimiert sich der CO₂-Ausstoß immens. Studien belegen, dass beim Anfahren und Beschleunigen die meisten Schadstoffe ausgestoßen werden. Somit können diese Schritte unserer Gesundheit erhebliche Schäden zufügen und Krebs und viele weitere schlimme Krankheiten werden der schlechten Luft zugeschrieben. Die Folgen für das Klima kommen noch hinzu.

Die richtige Programmierung der Ampelanlagen wird in Zukunft künftig stärker in den Fokus rücken und uns einen immer besseren Verkehrsfluss bescheren. Sie wird ebenfalls dafür genutzt, die Fahrer dazu anzuhalten, sich an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit zu halten. Wird sie ordnungsgemäß eingehalten, darf bei einer perfekten Abstimmung der Ampelanlagen ohne Stopps durch die Stadt fahren. Wer jedoch glaubt, schneller fahren zu müssen, wird immer wieder eingebremst werden. Die Städte erhoffen sich somit eine Art Erziehungseffekt.